arrow_back
Foto: AOK/hfr
Trickbetrüger agieren zur Zeit auch mit einem angeblichen Corona-Impfstoff.
NR-Land

Corona-Impfstoff: Betrüger greifen in die Trickkiste

Donnerstag, 31. Dezember 2020 von NR Redaktion

Betrüger nutzen alle sich bietenden Möglichkeiten, um an das Geld ihrer Opfer zu gelangen. So rechnet das Landeskriminalamt NRW damit, dass es zu Anrufen oder auch Haustürbesuchen im Zusammenhang mit Corona-Impfstoffen kommen wird. Darum gibt die Polizei Hinweise, die auf jeden Fall berücksichtigt werden sollten. 

Corona-Impfstoffe sind nicht auf dem freien Markt erhältlich. Impfungen werden ausschließlich in den Impfzentren, in Altenheimen oder Krankenhäusern durchgeführt. Darum rät die Polizei: „Falls Ihnen am Telefon jemand Impfstoff verkaufen möchte, gehen Sie auf keinen Fall darauf ein, sondern legen Sie umgehend auf! Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung. Treten Sie energisch auf und rufen Sie notfalls um Hilfe, wenn aufdringliche Besucher an der Haustür sind.“ 

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×