arrow_back
NR-Land

Corona: 33 Neuinfektionen und erstmals mehr als 100 Todesopfer im Kreis Paderborn

Dienstag, 5. Januar 2021 von NR Redaktion

Fünf weitere Todesfälle sind im Kreis Paderborn zu beklagen: Eine 74-Jährige, ein 82-Jähriger sowie eine 91-Jährige aus Paderborn, eine 85-Jährige in Bad Wünnenberg sowie eine 86-Jährige in Borchen sind in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

359 weitere Corona-Erkrankte haben eine akute COVID-19-Infektion überstanden und gelten als genesen. Unterm Strich sind derzeit 555 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle).

Anzeige

Betroffen ist weiterhin Paderborn mit 258 aktiven Fällen, gefolgt von Delbrück (58), Altenbeken (41), Borchen (41), Hövelhof (40), Bad Wünnenberg (30), Salzkotten (28), Büren (24), Bad Lippspringe (21) und Lichtenau (14).

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie beträgt 4.818. Die aufsummierte Zahl der Corona-Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben und als genesen gelten, beträgt 4.161. Insgesamt 102 Menschen sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben.

Anzeige

70 (-3) Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, von denen 23 (-3) intensivmedizinisch behandelt werden müssen. 1.173 (-90) Menschen befinden sich im vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne.

Das Landeszentrum für Gesundheit (LZG) weist für den Zeitraum 29. Dezember bis 4. Januar eine 7-Tages-Inzidenz von 91,3 aus.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail