arrow_back
Foto: Kreis Paderborn
Erster Spatenstich für den neuen Kreisel mit Landrat Manfred Müller, Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow, Hartwig Montag (Baufirma Montag) und Josef Kluthe (Freiherr von und zu Brenken`sches Rentamt).
Büren

Neuer Kreisel am Airport wird von einem Unternehmen aus eigener Tasche bezahlt

Samstag, 3. Oktober 2020 von Heike Tebbe

Die Ansiedlung der Unternehmensgruppe Chef Culinar im Gewerbegebiet „Flughafen Süd“ hat die Initialzündung gegeben für den Bau eines Verkehrskreisel an der Kreisstraße 37 „Alter Hellweg“. Die Bauarbeiten beginnen am nächsten Montag (5. Oktober) und werden komplett von Chefs Culinar bezahlt.

Die Baukosten inklusive Planung und Grunderwerb betragen voraussichtlich 600.000 Euro. Die Baumaßnahme wird vom Kreisstraßenbauamt des Kreises Paderborn durchgeführt. Die Kosten trägt der Investor, der damit seinen Standort besser anbinden will. 

Anzeige

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Weihnachten abgeschlossen sein. Der Flughafen bleibt in beiden Fahrtrichtungen von und zur A 44 erreichbar. Eine Ampel wird während der Bauphase den beidseitigen Verkehr regeln. 

„Mit unserem Zentrallager in Büren rücken wir zukünftig näher an unsere Kunden im Sauerland, Ostwestfalen-Lippe, Münsterland, Nordhessen und östlichen Ruhrgebiet heran. Büren wird aufgrund seiner zentralen Lage perspektivisch darüber hinaus eine wichtige Rolle in unserem Logistiknetzwerk spielen“, so Dr. Christian Moll. Der Geschäftsführer von Chefs Culinar dankte der Stadt Büren und dem Kreis Paderborn für ihre engagierte Unterstützung. Die Planung und der Bau des neuen Logistikzentrums werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen, so Moll.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail