arrow_back
Pixabay Symbolfoto eines Rettungswagens bei Nacht
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Trotz schnellen Eintreffens des Rettungsdienstes, kam für den Fußgänger jede Hilfe zu spät.
Umland (Raum Lippstadt)

Caddy-Fahrerin überfährt im Dunkeln einen 53-Jährigen Fußgänger

Donnerstag, 20. Februar 2020 von Franz Purucker / Polizei Paderborn

Auf der Dietrichstraße in Paderborn-Schloß Neuhaus ist am Mittwochabend ein Fußgänger angefahren und tödlich verletzt worden.

Die Unfallstelle befindet sich außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen den Einmündungen Kürassierweg und Trakehnerstraße. Gehwege und Straßenbeleuchtung sind an der Unfallstelle nicht vorhanden. Gegen 18.45 Uhr fuhr eine 48-jährige VW-Caddy-Fahrerin auf der Dietrichstraße stadtauswärts. Etwa 100 Meter vor der Kreuzung Trakehnerstraße bemerkte sie am linken Fahrbahnrand einen entgegen kommenden Fußgänger, der mit eingeschalteter Taschenlampe unterwegs war und einen Hund ausführte.

Anzeige

Die Autofahrerin verlangsamte ihre Geschwindigkeit und fuhr weit rechts auf der schmalen Straße. Dort ging ein dunkel gekleideter Fußgänger, den die Frau nicht wahrgenommen hatte, in Richtung Trakehnerstraße. Der 53-Jährige wurde vom Caddy erfasst und gegen die Frontscheibe geschleudert. Dabei erlitt der Mann schwerste Verletzungen und verstarb noch am Unfallort. Die Reanimationsmaßnahmen von Notarzt und Rettungsdienst blieben ohne Erfolg.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail