arrow_back
1.500 Euro spendete der Lionsclub Büren–Salzkotten für das Hilfsprojekt von Ella Nölting „Die Kinder von Gnagnapur“: (v.l.) Pastor Peter Gede, Präsident Matthias Prevelig, Jürgen Cramer, Ella Nölting und Andreas Heumüller. Foto: Büttner
Foto: Johannes Büttner
1.500 Euro spendete der Lionsclub Büren–Salzkotten für das Hilfsprojekt von Ella Nölting „Die Kinder von Gnagnapur“: (v.l.) Pastor Peter Gede, Präsident Matthias Prevelig, Jürgen Cramer, Ella Nölting und Andreas Heumüller.
Büren

Bürenerin engagiert sich für Kinder in Gangnapur

Donnerstag, 26. Dezember 2019 von Johannes Büttner

Ella Nölting hat einen Lebenstraum: Sie möchte bedürftigen Kindern in Indien bessere Lebensperspektiven ermöglichen. Seit zwölf Jahren engagiert sich die zweifache Mutter dabei besonders für Kinder aus den Slums von Kalkutta.

Und da sie dieses nicht mit Unterstützung von großen Hilfsorganisationen, sondern aus privater Initiative heraus macht, ist sie für Spenden besonders dankbar.  

Anzeige

So wie die Zuwendungen des Lionsclubs Büren–Salzkotten. Der ist bekannt als großer Unterstützer von sozialen Projekten, die eine Verbindung zum Bürener und Salzkottener Stadtgebiet haben. 

Daher war es für den Vorstand keine große Überlegung, den beim Bürener Nikolausmarkt durch den Verkauf von Glühwein und Punsch erwirtschaften Überschuss in Höhe von 1.100 Euro auf 1.500 Euro aufzustocken und an Ella Nölting weiterzuleiten. Seit 2007 baut eine Selbsthilfegruppe um die Bürenerin in dem Ort Gangnapur, 80 Kilometer nördlich von Kalkutta, ein Schulgebäude,  Schlafräume, Sanitäranlagen, eine Küche und eine Kirche. „Dank der Spenden konnten wir Betondecken gießen, elektrische Leitungen verlegen, Wände verputzen, Fenster einsetzen, Duschen und Toiletten bauen“, erzählte Ella Nölting, die im Bürener Ortsteil Harth ihr Zuhause hat. 

Anzeige

„Die Kinder, die aus der Stadt zu uns kommen, sind Halb- oder Vollwaisen. Sie leben auf Bürgersteigen und erbetteln sich ihre tägliche Mahlzeit, wühlen im Müll, stehlen oder prostituieren sich. Diesen Kindern wird durch unser Schulprojekt ein neues Leben geboten. Sie können dort lernen, essen und wohnen“, so Ella Nölting weiter. Derzeit haben rund 200 Kinder hier ein neues Zuhause gefunden haben.  

Zwar ist Ella Nölting häufig und auch für einen längeren Zeitraum in Indien, vor Ort gibt es aber mit dem Ehepaar  Carlton und Heather Rixon auch ganzjährig zwei Ansprechpartner. „Sie kümmern sich um die täglichen Belange der Kinder, ihre Unterkunft und die Schule. Im Zentrum ihrer Arbeit aber stehen immer die Bedürfnisse der Kinder – ohne Unterscheidung nach Herkunft, Geschlecht und Religion“, versichert Ella Nölting. 

Wer die Kinder von Ganganpur unterstützen möchte, kann über Spendenkonten bei der VB Brilon Büren Salzkotten und der OWL Volksbank, Stichwort „Kinder von Ganganpur“ Spenden überweisen. (bü)

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail