arrow_back
Foto: Paderborn-Lippstadt Airport (PR-Foto)
Der Bund könnte bald die Kosten der Flugsicherung übernehmen.
Büren

Bürener Flughafen kann auf Bundesmittel hoffen

Freitag, 15. November 2019 von Franz Purucker

Die geplante Übernahme der Flugsicherungskosten für den Paderborn-Lippstadt Airport durch den Bund hat eine entscheidende Hürde genommen. Wie der CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Thies mitteilte, hat der Haushaltsausschuss des Bundestages in der Nacht auf Freitag grünes Licht für eine kräftige Finanzspritze gegeben.

„Die Deutsche Flugsicherung (DFS) soll im kommenden Jahr 20 Millionen Euro und ab 2021 bis zu 50 Millionen Euro zusätzlich vom Bund erhalten“, sagte Thies. „Damit kann die DFS die Aufsicht auch über weitere Regionalflughäfen wie den Paderborn-Lippstadt-Airport übernehmen.“ Derzeit kontrolliert die DFS den Luftverkehr an den 16 internationalen Flughäfen Deutschlands.

Anzeige

Regionale Flughäfen müssen die Kosten der Flugsicherung aktuell selbst zahlen. Mehr dazu in unserem Interview mit Flughafenchef Dr. Marc Cezanne (hier klicken).

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail