arrow_back
Symbolfoto des Bankenverbands
Foto: Bankenverband (Symbolfoto)
Kreis Paderborn

Betrüger geben sich als Kripobeamte der Polizei Paderborn aus

Donnerstag, 28. Mai 2020 von NR Redaktion

Aktuell warnt die Paderborner Polizei vor betrügerischen Anrufen mit der „Falsche-Polizisten“-Masche. Eine am Mittwochabend, 27. Mai,  begonnene Serie der Telefonbetrüger setzt sich am Donnerstagvormittag fort.

Ab etwa 20 Uhr riefen die unbekannten Täter meistens in Seniorenhaushalten in Paderborn, Schloß Neuhaus, Elsen und Sande an. Gut ein Dutzend Frauen und Männer nahmen die Anrufe entgegen. Alle kannten die Betrugsmasche und legten sofort wieder auf.

Anzeige

Die Betrüger hatten sich als Polizeibeamte der Kripo Paderborn ausgegeben und über festgenommene Einbrecher sowie angeblich bevorstehende Einbrüche berichtet. Spätestens als sie nach Geld und Wertsachen im Haus der Anrufer fragten, war den vermeintlichen Opfern klar, dass Kriminelle am Telefon waren.

Seit 9 Uhr am Donnerstag sind die Täter wieder an der Strippe. Bislang ist kein Fall bekannt geworden, bei dem sie Beute gemacht haben. Die Polizei warnt: „Wir rufen Sie niemals an und fragen nach Geld oder Wertsachen. Wir fordern niemals dazu auf, Geld oder Wertsachen herauszugeben. Das tun nur Betrüger!“

Anzeige

Die Tipps der Polizei:

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail