arrow_back
Foto: Feuerwehr Geseke
Der Mann hatte in Geseke eine Hecke abgeflammt.
Geseke

Beim Abflammen des Unkrautes: Plätz steht die Hecke in Flammen

Dienstag, 1. Juni 2021 von NR Redaktion

Dass das Abflammen von Unkraut nicht ganz ungefährlich ist, musste ein Geseker am Montag,31. Mai, feststellen. Seine Gartenarbeit endete letztlich sogar in einem Feuerwehreinsatz. Damit war er aber nicht der einzige. In einer weiteren Stadt gab es einen ganz ähnlichen Fall.

Ein junge Mann wollte gegen 18.55 Uhr das Unkraut in seiner Einfahrt am Birkenweg in Geseke abflammen. Kurz darauf brannte die Hecke seines Nachbarn auf circa zwölf Metern Länge. Ein Löschversuch mittels Gartenschlauch schlug fehl. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte das Brandgeschehen jedoch wieder schnell in den Griff bekommen.

Anzeige

Einen ähnlichen Fall gab es am Montag auch in Soest allerdings schon um 13.40 Uhr. Der Soester hatte sein Unkraut mit einem Gasbrenner abgebrannt. Ein Funke sprang auf eine angrenzende Hecke über, sodass sie innerhalb von Sekunden in Brand stand.

In beiden Fällen wurde weder eine Person verletzt, noch entstanden Gebäudeschäden.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail