arrow_back
Foto: Shutterstock
Ein Fußgänger missachtete das Ampelsignal und wurde von einem Auto erfasst.
Umland (Raum Paderborn)

Bei Rot über die Ampel: Fußgänger tödlich verletzt

Montag, 19. Juli 2021 von NR Redaktion

Bei einem Verkehrsunfall am Westerntor in der Paderborner Innenstadt hat ein 49-jähriger Fußgänger am Sonntagabend tödliche Verletzungen erlitten. 

Laut ersten Ermittlungen der Polizei war der Fußgänger gegen 22.10 Uhr aus der Westernstraße in Richtung Herz-Jesu-Kirche unterwegs. Zeugen berichteten, dass der Mann trotz Rotlicht für Fußgänger den Fußgängerüberweg der Friedrichstraße überquerte. Andere Passanten sollen ihn rufend auf die rote Ampel aufmerksam gemacht haben. 

Anzeige

Ein 30-jähriger Ford-Fiesta-Fahrer fuhr auf der Friedrichstraße zum Westerntor und wollte nach rechts in die Bahnhofstraße abbiegen. Er hatte grün und fuhr auf die Kreuzung zu. Auf dem Überweg erfasste das Auto den Fußgänger. Der 49-Jährige wurde gegen die Frontscheibe geschleudert und fiel dann auf die Straße. Er zog sich schwerste Verletzungen zu und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später verstarb. 

Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. 

Anzeige

Die Polizei schaltete die Staatsanwaltschaft ein. Das Auto wurde sichergestellt. Bis kurz vor Mitternacht war die Kreuzung gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. 

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail