arrow_back
Mehrere Autofahrer mit Deutschlandfahnen
Ein Autokorso von der Fußball-WM 2006.
NR-Land

Autokorsos zur Fußball-EM – Was ist erlaubt und wo drohen Strafen?

Donnerstag, 10. Juni 2021 von NR Redaktion

Im Rahmen der allgemeinen Euphorie zur Fußball-Europameisterschaft feiern viele Fans begeistert die Siege der deutschen Mannschaft. Autos werden mit bunten Fähnchen geschmückt, Autokorsos fahren laut hupend durch die Straßen. Aber ist das eigentlich erlaubt?

Wichtig: Ein Autokorso setzt die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung nicht außer Kraft. Es darf also niemand geschädigt oder gefährdet werden. Dies gilt insbesondere bei Nicht-Fußballfans. Wegen eines EM-Siegel die Kreuzung in der Innenstadt zu blockieren, ist also nicht erlaubt.

Anzeige

Stoppschilder, Ampeln und andere Verkehrszeichen gelten auch bei einem Autokorso uneingeschränkt. Auch das im Straßenverkehr gültige Alkohol- und Drogenverbot ist nicht ausgesetzt, wird während der EM-Zeit wahrscheinlich sogar häufiger kontrolliert.

Auch die Gurtpflicht gilt weiter: Der Fahrer und alle Beifahrer, auch auf der Rückbank, müssen den Sicherheitsgurt anlegen. Der Fahrer muss zudem freie Sicht haben und darf nicht durch eine Fahne oder ähnliches behindert werden.

Anzeige

Leider kam es in den vergangenen Jahren auch bei sehr geringer Geschwindigkeiten durch das Herauslehnen aus dem Fenster oder Stehen im geöffneten Schiebedach zu Unfällen mit zum Teil schweren Verletzungen.

„Die Polizei will kein Spielverderber sein, wird jedoch da konsequent einschreiten, wo Leib und Leben bzw. Sachgüter von Fans oder unbeteiligten Bürgerinnen und Bürgern gefährdet werden und wesentliche (Corona-) Regeln nicht beachtet werden“, heißt es von der Paderborner Polizei.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail