arrow_back
Ein Feuerwehrmann vor einem Polizeiauto, der die Straße sperrt.
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Salzkotten

Alkoholisierter Autofahrer landet auf Scharmeder Friedhof

Montag, 13. Dezember 2021 von NR Redaktion

Glücklicherweise unverletzt landete ein 19-jähriger Audi Fahrer aus einem Delbrücker Ortsteil mit drei weiteren Fahrzeuginsassen auf dem Friedhof in Scharmede. Zuvor befuhr er am frühen Sonntagmorgen mit seinem Audi die Scharmeder Straße aus Wewelsburg kommend in Fahrtrichtung Delbrück.

Am Ortseingang Scharmede stieß er in Höhe einer Verkehrsinsel mit dem rechten Vorderreifen gegen den Bord-stein. Anschließend verlor er die Kontrolle über sein Auto, durchfuhr zwischen zwei Bäumen eine Hecke und kam auf dem Friedhof in Scharmede zum Endstand.

Anzeige

Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde bei der Unfallaufnahme festgestellt, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auf dem Friedhof wurden sechs Gräber beschädigt. Das Fahrzeug musste aufwändig von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Gegen Fahrer, die unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursachen, wird immer ein Strafverfahren eröffnet. Es droht mindestens eine hohe Geldstrafe mit Fahrverbot und Punkten. Möglich ist aber auch Gefängnis. Wer ohne Unfall mit Alkohol am Steuer erwischt wird zahlt mindestens 500 Euro, erhält zwei Punkt und ein vierwöchiges Fahrverbot. Die Strafe mit Unfall fällt entsprechend höher aus.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail