arrow_back
Ein Rettungswagen im Einsatz
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Der Mann kam noch ins Krankenhaus, erlag dort jedoch seinen schweren Verletzungen.
Umland (Raum Paderborn)

83-Jähriger bei Alleinunfall in Borchen tödlich verletzt

Freitag, 5. März 2021 von NR Redaktion

Ein 83-Jähriger aus Borchen ist am Freitagvormittag, 5. März, gegen 10.15 Uhr bei einem Alleinunfall in Borchen so schwer verletzt worden, dass dieser im Krankenhaus starb.

Der Mann befuhr mit seinem Renault die Dörenhagener Straße aus Fahrtrichtung Borchen kommend. Etwa 300 Meter vor der Abfahrt Hamborn kam der Mann aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, durchfuhr für etwa 140 Meter einen angrenzenden Graben, touchierte einen Telefonmast, überschlug sich schließlich und kam wieder auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Anzeige

Dabei wurde der Mann sehr schwer verletzt. Nach notärztlicher Behandlung noch an der Unfallstelle wurde er mit einem Rettungswagen in das Brüderkrankenhaus nach Paderborn gebracht, wo er noch am Nachmittag verstarb.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Dörenhagener Straße komplett gesperrt. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail