arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Kreis Soest

42-Jähriger ohne Vorerkrankung an Corona verstorben: Kreis meldet 30. Todesfall

Mittwoch, 2. Dezember 2020 von NR Redaktion

Im Kreis Soest sind der 29. und 30. Todesfall im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Eine 46-Jähriger aus Rüthen ist ohne Vorerkrankungen und eine 92-Jährige aus Bad Sassendorf mit dem Virus verstorben. Insgesamt geht die Zahl der aktiven Fälle aber leicht zurück.

Außerdem wurden 26 Neuinfektionen an COVID-19 registriert, und zwar in Erwitte (3), Lippstadt (12), Rüthen (4), Soest (1), Warstein (4) und Werl (2). Als genesen gelten 1.768 Menschen (Vortag: 1.722). Die Zahl der aktuell Infizierten geht damit leicht zurück auf nun 342 (-19). 

Anzeige

37 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon sieben auf der Intensivstation. 30 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die kreisweite 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nach aktuellen Berechnungen des Kreisgesundheitsamts bei 65,9 (Vortag: 68,6).

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden im Überblick (in Klammern der letzte Wert): 

Anzeige

Mittlerweile liegen die Ergebnisse der Abstrichaktion im Zusammenhang mit dem Ausbruchsgeschehen im Seniorenhaus Saline in Bad Sassendorf komplett vor. Es ist bei den schon bekannten positiven Befunden (18 Bewohnerinnen und Bewohner, 8 Mitarbeitende) geblieben. Insgesamt getestet wurden 190 Personen (96 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 94 Mitarbeitende). Leider ist zu den zwei schon gemeldeten Todesfällen ein weiterer hinzugekommen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail