arrow_back
Foto: Axel Langer
Delbrück/Salzkotten

15 Kilometer lange Ölspur zieht sich von Delbrück nach Salzkotten

Montag, 18. November 2019 von Axel Langer

Ein Bagger hat am Samstag auf 15 Kilometer Länge Hydrauliköl verloren und damit rund 120 Feuerwehrleute aus Salzkotten und Delbrück stundenlang im Einsatz gehalten.

Die Ölspur zog sich von Schöning aus über die Bundesstraße 64 nach Delbrück und dann über die Boker Straße Richtung Boke und weiter bis nach Thüle. Das Hydrauliköl verteilte sich teilweise auf beiden Fahrspuren.

Anzeige

Gegen 8.10 Uhr meldete der Fahrer des Baggers am Samstagmorgen selber die Ölspur. Sein Bagger war in Thüle liegengeblieben, woraufhin der Fahrer den rutschigen Schmutzfilm bemerkte. Rund 120 Feuerwehrleute der Delbrücker Löschzüge aus Boke, Delbrück, Lippling und Westenholz sowie der Salzkottener Löschzüge Scharmede, Thüle und Verne rückten aus, um die Fahrbahn abzustumpfen und das Öl aufzunehmen. „Dies ist von der Länge und dem Ausmaß her eine ungewöhnlich große Ölspur, wie ich sie in meiner Feuerwehrzeit noch nicht gesehen habe. Zwischenzeitlich ging uns das Bindemittel aus und wir mussten von einer Spezialfirma aus Bielefeld neues Bindemittel anliefern lassen“, machte Ralf Fischer, Einsatzleiter der Delbrücker Feuerwehr die Dimension der rund 15 Kilometer langen Ölspur deutlich.

Gleich mehrere Kehrmaschinen reinigten nach dem Abstreuen bis in den Abend hinein die Straße. Nach Auskunft der Polizei kam es zwar zu Verkehrsbehinderungen, aber glücklicherweise hat es auf der rutschigen Fahrbahn keine Folgeunfälle gegeben.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail