arrow_back
Ein Radfahrer im Straßenverkehr
NR-Land

14-jähriger Radfahrer bremst vor abbiegenden Auto und stürzt: Polizei sucht Zeugen

Dienstag, 15. Dezember 2020 von NR Redaktion

Weil vor ihm ein Fahrzeuges plötzlich in eine Einmündung abbog, bremste ein 14-Jähriger in Paderborn so stark, dass er von seinem Fahrrad fiel, sich verletzte und seine Brille verbrach. Der Unfall, von dem die Polizei erst jetzt berichtet, geschah am Freitagmorgen, 11. Dezember, auf der Bielefelder Straße in Paderborn. Nun werden Zeugen gesucht.

Zwar hielt der Autofahrer kurz an, um nach dem verletzten Jugendlichen zu schauen, hinterließ jedoch weder seine Personalien noch holte er die Polizei. Außerdem sprach ein noch unbekannter Zeuge kurz mit dem 14-Jährigen. 

Anzeige

Die Polizei bittet diesen Zeugen sich bei der Polizei zu melden. Der Unfall ereignete sich auf dem rechten Radweg an der Bielefelder Straße von der Schlosskreuzung in Richtung Sennelager etwa in Höhe der Einmündung Kaiser-Heinrich-Straße.

Der gesuchte und flüchtige PKW-Fahrer, der durch sein Abbiegemanöver den Unfall mutmaßlich verursacht hat, war 18 bis 19 Jahre alt, schlank und hatte einen kurzen, gepflegten Bart. Der junge Mann trug eine schwarze Jacke eine graue Mütze. Seine Beifahrerin hatte schwarze Haare und war mit einer weißen Felljacke bekleidet. Sie fuhren ein schwarzes Auto, eventuell einen VW Kombi.

Anzeige

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail